Pia Rolfs

Der Palmengarten wird verzaubert

Frankfurt ist ein Märchenland – zumindest zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Das war im Dezember und Januar der Palmengarten mit seinen „Winterlichtern“. Unwirklich und traumhaft wirkten die bunt angeleuchteten Pflanzen und Kunstobjekte, geheimnisvoll die bekannten Wege im Park. Und ich habe sogar meine liebste Märchenfigur für Sekunden über einem Brunnen erscheinen sehen – die Tänzerin aus der wunderschönen traurigen Geschichte „Der standhafte Zinnsoldat“ von Hans-Christian  Andersen. „Die Tänzerin hielt sich gerade auf der Zehenspitze und hatte beide Arme ausgestreckt“, heißt es dort. Am Ende jedoch verbrennt sie, von ihr bleibt nur noch ein Stern übrig. Ihre Seele aber wohnt jetzt offenbar im Frankfurter Palmengarten – zumindest wenn man das in einer verzauberten Winternacht im richtigen Licht sieht.

Foto: Harald Weber