Pia Rolfs

Portfolio

Potpourri November 2019

Verschissmuss ist überall

Alles neu macht der November? Na gut, nicht in der Natur. Aber in der Sprache. Denn dieser Monat hat gezeigt, dass man einige Begriffe ganz neu denken muss. Wenn man noch denken möchte.

So stand auf einer Trauerschleife zum Volkstrauertag „Den Opfern von Krieg und Verschissmus“ – vordergründig ein falsch geschriebener „Faschismus“, aber im Grunde eine Freud’sche Erkenntnis. Denn der Verschissmus nimmt überhand. So haben viele Spitzenpolitiker von SPD und CDU bei ihrer Basis verschissen und die gesamte Groko hat es bei den Wählern. Und dann gibt es noch die, die meinen, dass Demokratie für den A…llerwertesten ist. Das sind gefährliche (bitte nicht korrigieren) Popolisten.

Beschissmus ist ebenfalls verbreitet. So hat Russland ein „unabhängiges Internet unter staatlicher Kontrolle“. Dia-Leckmich – oder wie immer diese Aufhebung der Gegensätze bei Hegel hieß. Auf Marxismus folgte „Magsismus“– Putin tut, was er mag.

Unser Land schützt vor solchen Bestrebungen das Bundes-ich-fass-es-nicht-Gericht. Es hat sogar vier harte Sanktionen gegen ein wehrloses Mittelgebirge gestoppt – die Harz-4-Sanktionen, die seltsamerweise „Hartz-IV-Sanktionen“ geschrieben werden. Vermutlich sprechen manche wegen dieser Rechtschreibpanne vom „größten Fehler der SPD“.

Schlimmer geht es nur noch im Weltraum zu. Kein Wunder, dass die Nato ihren Geltungsbereich dorthin ausdehnen musste. Weist doch das All mit drei neu entdeckten Schwarzen Löchern noch größere Lücken auf als die Ausstattung der Bundeswehr! Allein das sprengt die menschliche Vorstellungskraft.

Zwar gibt es in der Bundeswehr noch unerschrockene Helden, die tapfer versuchen, fehlerhafte Betriebsanleitungen von Marine-Fliegern zu verstehen. Und auch harte Männer, die im Schlamm robben, so genannte „Matschos“. Aber Letztere liegen nicht mehr im Trend. So erfuhr der britische Prinz Andrew früher Anerkennung als „Randy Andy“, als er mit einem Sex-Sternchen liiert war. Heute muss er wegen zwielichtiger Kontakte gleich von seinen Ämtern zurücktreten. Immerhin aber zeigte er Bedauern und sich damit als echter „Reuel“. Viele allerdings schreiben das „Royal“. Vermutlich handelt es sich, wie so oft, um ein Mist-Verständnis.

Kommentar hinterlassen