Pia Rolfs

Wer liest, gewinnt

Was wäre, wenn ich bei Günther Jauchs „Wer wird Millionär?“ auf dem Stuhl sitzen würde? Wenn ich dann die entscheidende Frage nicht beantworten könnte? Diese Gedankenspiele kennen wohl die meisten – ich natürlich auch. Dierk Wolters nimmt diese Situation als Ausgangspunkt für einen intelligenten, gleichzeitig sehr unterhaltsamen und bis zum Schluss spannenden Roman: „Die Hundertfünfundzwanzigtausend-Euro-Frage“, erschienen bei weissbooks. Was wäre, wenn der sympathische Autor Dierk Wolters nicht mein Kollege wäre? Dann hätte ich dieses Buch in der Flut der Neuerscheinungen im Buchmesse-Monat vielleicht gar nicht bemerkt. Aber wie gut, dass es anders kam. Denn diesen Roman zu lesen ist ein Gewinn – und dafür muss man nicht mal jemanden anrufen, das Publikum befragen oder den 50:50-Joker nehmen.